Co-Leitung:
Susanne Behling
Thomas Haag

Wissenschaftlicher Beirat:
Luise Reddemann

DozentInnen

Susanne Behling  (Co-Leitung WIPT)
Dipl.-Psych., Psychoanalytikerin (DGPT), Gruppenanalytikerin, Supervisorin DGSV, Balintgruppenleiterin, EMDR-Therapeutin/ -Supervisorin/-Facilitatorin (EMDR Europe, EMDR-Institut), „Spezielle Psychotraumatherapie" (DeGPT),  Fachpsychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin für Traumatherapie (DIPT), langjährige Leiterin der Frauenberatungsstelle „Frauen helfen Frauen" in Dortmund, eigene Praxis in Dortmund. Autorisierung zur  Durchführung von PITT-Kursen durch Fr.  Prof. Luise Reddemann. Aktuelle Veranstaltungen: PITT-Kurs 2022/23

Jutta Bierwirth

Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin, in eigener Praxis in Bonn tätig. Sie arbeitete von 2001 bis 2012 im Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge und in der Ambulanz der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, des LVR Klinikums Düsseldorf. Ihre Schwerpunkte in der therapeutischen Arbeit liegen in der Behandlung traumareaktiver Störungen insbesondere bei Geflüchteten.

Elfie Cronauer
Diplom-Psychologin,  Psychotherapeutin (TP), Supervisorin und  seit 1997  in Mönchengladbach niedergelassen. Weitergebildet in Hypnotherapie, Ego-State-Therapie, EMDR, Psychodynamisch imaginativer Traumatherapie und in der Behandlung Dissoziativer Störungen. Supervisorin am EMDR-Institut Deutschland,  Dozentin an mehreren Weiterbildungseinrichtungen. Leitet gemeinsam mit Susanne Leutner das Institut für Ego-State-Therapie (EST-I) in Bonn.

Elfriede Dinkel-Pfrommer
Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, in eigene Praxis in Rottenburg am Neckar Trainerin , Somatic Experiencing, integrativ-systemische Familientherapie, Verhaltenstherapie, gestaltorientierter Körperpsychotherapie (B. Esthelle), hypnotherapeutische Ansätze, neuroaffektive Psychotherapie, sanfte Körpertherapieverfahren. Supervision in verschiedenen Kontexten, Lehrtätigkeit an verschiedenen Weiterbildungseinrichtungen. Unterrichtet  alle Level des SE-Trainings und SE-Seminare vorwiegend in Deutschland. 

Thomas Haag (Co-Leitung WIPT)
Dr. med., Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Arzt für Allgemeinmedizin, Gruppenanalyse (GRAS), EMDR-Therapeut/ -Supervisor/ -Facilitator (EMDRIA, EMDR-Institut), „Psychotherapie der Traumafolgestörungen" (BÄK), „Spezielle Psychotraumatherapie" (DeGPT), Fachpsychotherapeut, Dozent und Supervisor für Traumatherapie (DeGPT, DIPT),  Supervisor (ZAP Bad Salzufflen), bis 07/2019 leitender Arzt , aktuell Facharzt in der Ambulanz der Abteilung JONA - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Wissenschaftliche Leitung der BÄK-Curricula „Psychotraumatologie" und „Psychotherapie der Traumafolgestörungen" der ÄK W/L und der ÄK Bremen.  Autorisierung zur  Durchführung von PITT-Kursen durch Fr. Prof. Luise Reddemann.  Aktuelle Veranstaltungen: Theoretische Grundlagen der Psychotraumatologie 2023,  PITT-Kurs 2022/23,

Ljiljana Joksimovic

Dr. med.,  Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Psychoanalyse. Chefärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, der LVR Klinik Viersen. Vorsitzende des Dachverbandes für Transkulturelle Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP e.V.), zahlreiche Veröffentlichungen. Aktuelle Veranstaltung: Transkulturelle Kompetenz in der Traumatherapie

Susanne Leutner
Diplom-Psychologin in Bonn, Praxis für Psychotherapie (TP) mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, für Supervision und Fortbildung seit 1989. Fortgebildet u. a.  in EMDR, PITT, Hypnotherapie, Ego-State-Therapie, Modell der Strukturellen Dissoziation. Supervisorin und Facilitator am EMDR-Institut Deutschland. Ehemalige stellvertretende Vorsitzende von EMDRIA-Deutschland/Vorstandsmitglied von EMDR-Europe. Leitet gemeinsam mit Elfie Cronauer das Institut für Ego-State-Therapie (EST-I) in Bonn.

Peter Liebermann 
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit eigener Praxis in Leverkusen und einer der erfahrensten EMDR-Trainer in Deutschland. Gründungsmitglied und -vorstand von EMDRIA Deutschland, deren Vorsitzender er 2005-2012 war. Aktuell Vorstandsmitglied von EMDR Europe. Mitgründer der DeGPT und gehörte lange Jahre dem Vorstand an. Augenblicklich ist er stellvertretender Leiter der Arbeitsgruppe ‚Akuttraumatisierung' der DeGPT. Dozent an verschiedenen psychotherapeutischen Ausbildungsinstitutionen und Mitglied der Steuerungsgruppe für die Leitlinie Posttraumatische Belastungsstörungen der AWMF. Gründungsmitglied und langjährige Co-Leitung des WIPT bis 2018. Aktuelle Veranstaltung: Akuttrauma 2022

Elfrun Magloire

Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin für Erwachsene; Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin; niedergelassen in eigener Praxis in Köln, Verhaltens-, Familien-, Hypno- und EMDR-Therapeutin; spezielle Psychotraumatherapie DeGPT bilingual (Therapiesprachen in Deutsch und in Französisch); EMDR-Supervisorin und EMDR-Facilitaterin im EMDR-Institut Deutschland und EMDR Europe Trainerin; Dozentin und Supervisorin in Verhaltenstherapie (DVT, AVT Köln) mit den Themenschwerpunkten Psychotraumatherapie und systemische VT; fachliche Leiterin des von der DeGPT zertifizierten Psychotraumacurriculums „Behandlung  von Psychotraumastörungen" bei der AVT Köln.

Ellert Nijenhuis
Psychologe, Psychotherapeut und Forscher. Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Diagnostik und Behandlung schwer traumatisierter Patienten, unterrichtet und schreibt viel zu den Themen traumaassoziierte Dissoziation und  dissoziative Störungen. Zuletzt veröffentlichte er die Bücher „Das verfolgte Selbst" mit O. v. d. Hart und K. Steele sowie „Die Trauma-Trinität: Ignoranz - Fragilität - Kontrolle" Band I-III (2016, 2018).  Er arbeitet mit mehreren europäischen Universitäten sowie der Klinik Littenheid (Schweiz) zusammen und erhielt mehrfach Auszeichnungen der International Society for the Study of Trauma and Dissociation, darunter eine für sein Gesamtwerk. Weitere Informationen hier

Wiebke Pape
Dr. med., Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Analytisch-systemische Therapeutin (SG), EMDR-Therapeutin. Ärztliche Tätigkeit in der inneren Medizin und Psychiatrie von 1993 bis 2007, 2007 Oberärztin der Abteilung für Traumafolgestörungen der Rhein-Klinik Bad Honnef, Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Seit 2018 Leitende Ärztin der Abteilung. Aktuelle Veranstaltung: Dissoziative Störungen

Luise Reddemann
Prof. Dr. med., Nervenärztin,  Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin (DPG, DGPT). Bis 2004 leitete sie die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin des Johannes-Krankenhauses in Bielefeld, seit 2007 ist sie Honorarprofessorin der Universität Klagenfurt. Sie ist bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge, insbesondere zur von ihr begründeten Psychodynamisch-Imaginativen Traumatherapie (PITT © ). Weitere Informationen zu Prof. Dr. Reddemann und Hinweise zu Veröffentlichungen unter www.luise-reddemann.info 

Eckhard Roediger:
Dr. med., Neurologe, Psychiater und Arzt für Psychotherapeutische Medizin, Ausbildungen in tiefenpsychologischer und Verhaltenstherapie. Leiter des Instituts für Schematherapie-Frankfurt (IST-F), Sekretär der Internationalen Schematherapiegesellschaft (ISST).

Monika Schröder
Diplom-Psychologin,  Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Systemische Familientherapeutin, Traumatherapeutin, Vorstandsmitglied von DTPPP e.V., Abteilungsleitung des Bereichs Psychiatrische Versorgung beim LVR,  zahlreiche Veröffentlichungen. Aktuelle Veranstaltung: Transkulturelle Kompetenz in der Traumatherapie

Wolfgang Wöller
Priv.-Doz. Dr. med., Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie für Neurologie und Psychiatrie. Psychoanalytiker (DGPT, DPG) und Lehhranalytiker. EMDR-Therapeut und -Supervisor. Bis Ende 2017 Ärztlicher Direktor der Rhein-Klinik, Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Bad Honnef und Dozent an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seitdem vorwiegend in Weiterbildung und Forschung tätig. Publikationen und Vortragstätigkeit auf den Gebieten der psychodynamischen Behandlungstechnik sowie der Behandlung von psychosomatischen Störungen, Traumafolgestörungen und Pesönlichkeitsstörungen. Aktuelle Veranstaltung: Dissoziative Störungen